In Südafrika, Travel Stories, Weltreise

Tzaneen – inmitten von Avocadoplantagen

Limpopo, Südafrika

Malerische Täler & Hügellandschaften

Tzaneen liegt nur unweit vom Krueger National Park entfernt und inmitten der Provinz Limpopo. Von Johannesburg aus erfordert es allerdings eine ziemlich lange Fahrt von über 5 Stunden. Tzaneen besticht vor allem durch seine malerischen, grünen Hügellandschaften und seinen Plantagen. Eine fruchtbaren Region, die den Anbau tropischer Früchte wie Mangos, Bananen, Orangen und Avocados ermöglicht. Viele Gästehäuser liegen inmitten der Plantagen und etwas abseits vom Stadtzentrum Tzaneens. Innerhalb des Stadtzentrums gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten einzukaufen.

Inmitten von Avocadoplantagen

Angekommen waren wir als es schon stockdüster war. Umso größer war die Überraschung am nächsten Tag die Vorhänge zu öffnen und den Anblick von niemals endenden Plantagen und Hügellandschaften bei Sonnenaufgang vor uns zu haben. Unsere Unterkunft, das wunderhübsche – im viktorianischen Stil angelegte – Sherwoods Country House lag inmitten der Avocadoplantagen in Agatha. Zum Frühstück gab es eine große Auswahl an Säften, Gebäck, Joghurt, Obst, die Wahl einer Eierspeise mit individuell zusammenstellaren Beilagen und unter anderem frischen Honig inkl. Waben. Schnell fühlte man sich hier wohl. Die Zimmer waren liebevoll eingerichtet und auch hier hat es an nichts gefehlt. Das wohl größte Highlight ist aber mit Sicherheit die Lage und der abendliche Blick über die Plantagen bei Sonnenuntergang – ein echter Traum!
Gesehen
Letzten Endes hatten wir streng betrachtet nur einen Tag um die Gegend um Tzaneen zu erkunden. Was wir aber auf jeden Fall empfehlen können sind die Debengeni Wasserfälle und die Cheerio Gardens. 

1.

Die Debengeni Wasserfälle liegen inmitten des Magoebaskloof Forest und nahe gelegen der Nördlichen Drakensberge. 30 Rand kostet der Eintritt pro Person – das entspricht in etwa knapp 2 €. Um dorthin zu gelangen müsst ihr eine ca. 6 Kilometer lange Schotterstraße durch den Wald hinter euch bringen. Am „Kassenhäuschen“ geht es dann rechts steil den Berg hinunter wo man dann auf einer größeren Fläche parken kann. Von dort aus könnt ihr dann die Wasserfälle und die Gegend erkunden. Hier gibt es außerdem die Gelegenheit zu Grillen.

2.

Die Cheerio Gardens eigenen sich perfekt für einen Spaziergang. Je nach Jahreszeit blühen hier die unterschiedlichsten Pflanzen. Übrigens könnt ihr hier auch Bekanntschaft mit Affen machen. 
Share Tweet Pin It +1

You may also like

Favorite Spots in Südtirol

Posted on 5. November 2017

Bryce Canyon National Park

Posted on 16. Mai 2018

Previous PostPavlova Erdbeertaum
Next PostAtemberaubendes Naturwunder: Das Blyde River Nature Reserve

No Comments

Leave a Reply

*

Bitte stimme für die Nutzung dieser Funktion den Datenschutzbestimmungen zu.