In Food Stories, Kuchen und Torten

Schwarzwälder Kirsch Winter-Edition

Eine Hommage an den Schwarzwald

Bald ist Weihnachten und der Schwarzwald präsentiert sich so winterlich, wie Jahre zuvor nicht mehr. Winter Wonderland lässt sich am Besten mit einer warmen Tasse Tee und leckerem weihnachtlichem Gebäck genießen. Diese Torte ist zu 100 % Schwarzwald. Sie ist sozusagen die Wintervariante von unserer liebgewonnenen Schwarzwälder Kirschtorte und besteht aus einer Lebkuchenmischung aus dem Hause der Blattert Mühle und einer Vanille- und Kirschcreme.

Zutaten für eine Torte (ca. 25 cm Durchmesser)

Teig

1/2 Lebkuchenmischung  von der Blattert Mühle
150g Invertzuckercreme
4 Eier
300 ml Milch

Vanille-Sahne-Creme

100 g Quark
50 g Zucker
1 Vanilleschote
3 Blätter Gelatine
300 ml Sahne

Kirsch-Sahne-Creme

250 TK Kirschen
3 Blatt Gelatine
30 g Zucker
1/3 der Vanille-Sahne-Creme

Verkleidung und Topping

300 g Sahne
70 g Kakaopulver
Hand voll Kirschen
Puderzucker
200 g Zartbitter Kuvertüre

Den Backofen auf 180° vorheizen. Im ersten Schritt die Hälfte der Lebkuchenmischung von der Blattert Mühle mit dem flüssig erwärmten Invertzucker, 4 Eiern und den 300ml Milch zu einer homogenen Masse vermengen. Diese dann direkt in einer runde Kuchenform (ca. 25 cm Durchmesser) geben und glatt streichen. Anschließend für ca. 40 – 50 Minuten backen bis der Teig durch ist.

Für die Vanille-Sahne-Creme zuerst einmal 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser für 5 Minuten einweichen. Währenddessen den Quark, Zucker, den Mark der Vanilleschote und die 300 ml geschlagene Sahne vermengen. Anschließend die Gelatine ausdrücken, erhitzen und unter die Masse rühren.

Für die Kirsch-Sahne-Creme nun die TK-Kirschen mit dem Zucker mixen. Hierfür auch nochmals 3 Blatt Gelatine einweichen, ausdrücken, erhitzen und zum Fruchtpüree hinzugeben. Anschließend noch ca. 1/3 der Vanille-Sahne-Creme zur Kirschmasse hinzugeben.

Die Schokobäumchen gehen ganz leicht. Einfach 200 g Zartbitter Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und anschließend mit Hilfe eines selbstgemachten Backpapier Spritzbeutels auf Backpapier in Form bringen.

Wenn der Teig fertig und abgekühlt ist müsst ihr in 3 Teile teilen. Dann wird geschichtet. Zuerst der Lebkuchenboden, dann die Vanille-Sahne-Creme, Lebkuchen, Kirsch-Sahne-Creme und nochmals Lebkuchen.

Jetzt kann dekoriert werden. Für den Verlauf-Effekt außen zuerst die 300g Sahne schlagen und in 3 Schüsseln aufteilen. Zu der einen Schüssel 50 g Kakaopulver hinzugeben und vermengen. Zur 2. Masse 20 g Kakaopulver hinzugeben. Nun habt ihr drei unterschiedlich farbige Sahnemassen – weiß, hellbraun, dunkelbraun. Den Kuchen zuerst komplett mit der reinen Sahne verkleiden, dann in der Mitte die hellbraune Creme mit einem Spachtel auftragen und zuletzt die dunkelbraune Sahnecreme auftragen. Alles etwas verwischen, damit der Verlaufseffekt entsteht. Zu guter letzt nur noch mit den Schokobäumen, Kirschen und Puderzucker dekorieren.
Share Tweet Pin It +1

You may also like

Kapstadt Highlights

Posted on 18. Oktober 2017

San Francisco

Posted on 18. Januar 2018

Naturwunder Grand Canyon

Posted on 18. Februar 2018

Previous PostKarotten-Ingwer Suppe
Next PostKurztrip zum IBU World Cup nach Hochfilzen

3 Comments

  1. Food Story: Schwarzwälder-Kirsch Waffeltorte – www.lifeviewstory.de
    6 Monaten ago

    […] geht's zu meiner Schwarzwälder Kirsch Winter-Edition mit Lebkuchen-Teig. Zum Rezept […]

    Reply
  2. Marlene
    2 Wochen ago

    Ich konnte leider nichts über die Lebkuchenmischung von der Blattert Mühle herausfinden und sie auch nicht im Onlineshop finden. Handelt es sich dabei um einen Mix aus verschieden glasierten Lebkuchen? Und wie viele Gramm umfasst eine Packung?

    Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße,

    Marlene

    Reply
    1. lifeviewstory
      2 Wochen ago

      Liebe Marlene! Ist in der Tat etwas schwer zu finden. Auf der Website der Blattert Mühle musst du auf Mühlenprodukte zum Backen/Backmischungen und dort auf der 2. Seite gibt es die zLebkuchen Backmischung. Ich hoffe, dass hilft dir weiter 🙂 liebe Grüße Corina

      Reply

Leave a Reply

*

Bitte stimme für die Nutzung dieser Funktion den Datenschutzbestimmungen zu.