In Kroatien, Slowenien, Travel Stories

Kroatien & Slowenien – Mit dem VW Camper auf Reisen

Mit dem Camper
die Welt entdecken

Ein Traum den viele haben – so auch wir. Eine Woche waren wir mit einem VW T5 von Fluchtwagen unterwegs und quer durch Österreich, Italien, Kroatien, Slowenien und schlussendlich Deutschland gereist und haben diese Reiseart völlig für uns entdeckt.
km
Tage
Länder
Tosende Wasserfälle, kristallklares Wasser und kleine Holzstege, die sich ihren Weg durch das Wasser bahnen. Die Plitvicer Seen wirken wirklich sehr paradiesisch und zählen somit auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Preis für den Eintritt beträgt in der Hochsaison von Juli – August 24 €, in der Zwischensaison (April – Juni, September – Oktober) 15 € und in der Nebensaison von November – März 7 €. Im Eintritt mit inbegriffen sind ein Shuttlebus, sowie der Boottransfer. Zudem gibt es zwei Haupteingänge. Ich empfehle euch den im Norden zu wählen. Landschaftlich war es dort auch am schönsten, da die Seen in eine wunderschöne Gesteinslandschft eingebunden sind. Wenn ihr den kompletten Park von Norden nach Süden durchlaufen möchtet solltet ihr ca. 3-4 Stunden einplanen. Campen ist innerhalb des Nationalparks allerdings verboten, somit solltet ihr euch ein Plätzchen außerhalb suchen.
km Wanderwege
Seen
Wasserfälle

Mein Highlight:
Die Höhlen

Ganz im Norden bekommt ihr gleich mal die Option weg von den Seen zu gehen. Hier gelangt ihr zu mehreren Höhlen. Ein absolutes Highlight, da man sie gar nicht erwartet hätte.

Unscheinbare Schönheit
Slowenien

Slowenien ist zwar ein ziemlich kleines Land, jedoch steht hier Abenteuer an erster Stelle. Wir waren leider nur einen Tag in Slowenien. Man kann hier also noch einiges mehr entdecken. Der Bleder See mit seiner kleinen Insel ist sicherlich einen Besuch wert. Jedoch ist er ein wenig mit dem Titisee zu vergleichen, denn hier seit ihr mit Sicherheit nicht die Einzigen. Trotzdem ein schöner Ort, den man sich ansehen sollte, wenn man schon in Slowenien ist.

Bleder See

Ein wunderschöner Bergsee

Einen weitereren, weniger touristischeren See findet ihr innerhalb des Triglav Nationalparks. Den Bohinjsko Jezero. Auch die Fahrt hier hin kann ziemlich abenteuerlich sein, wenn ihr nicht den direkten Weg wählt und stattdessen durch die Berge und kleinen slowenischen Dörfer über die 905 fährt. Der See liegt eingebettet inmitten einer atemberaubenden Berglandschaft.

Bohinjsko
Jezero

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Meine Schottland Roadtrip Highlights

Posted on 10. Oktober 2017

Zimtkränze

Posted on 22. November 2017

Previous PostZimtkränze
Next PostDas Allgäu – Mit dem VW Camper auf Reisen

No Comments

Leave a Reply

*

Bitte stimme für die Nutzung dieser Funktion den Datenschutzbestimmungen zu.