In Food Stories, Kuchen und Torten

Brombeer-Mousse-Tarte mit Amarettini

brombeer-tarte-1

Brombeer-Mousse-Tarte mit Amarettini

Für den Teig die Amarettini in einen Gefrierbeutel füllen, diesen zuhalten und durch leichtes Schlagen mit einem Nudelholz oder der Hand zu feinen Krümeln verarbeiten. Mit allen anderen Teigzutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingern zu einem Mürbteig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Nun den Teig in eine leicht gefettete Tarteform legen und den Rand dabei hochdrücken. Den Teig in der Form für etwa 15 - 20 Minuten in das Gefrierfach stellen. So schrumpft der Teig beim Backen angeblich nicht.

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Im vorgeheizten Backofen in der zweiten Einschubleiste von oben etwa 20 - 25 Minuten backen. Anschließend herausholen und auskühlen lassen.

Für die Füllung die 2 Blatt-Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Schlagsahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Die TK-Brombeeren und den Rohrohrzucker oder Puderzucker unter Rühren langsam und sanft in einem Topf erhitzen, bis alle Brombeeren aufgetaut sind, die Masse jedoch nicht kocht. Die Brombeeren nun pürieren und durch ein Sieb durchgeben. Die gut ausgedrückte Gelatine unter Rühren in dem noch warmen Brombeerpüree vollständig auflösen. Anschließend die Masse abkühlen lassen.

Im nächsten Schritt den Joghurt, Vanillepulver und Orangensaft hinzufügen und die Mischung in den Kühlschrank stellen, bis sie zu gelieren beginnt. Das erkennt man daran, wenn sich beim Durchziehen mit einem Löffel für etwa 3 Sekunden eine Furche bildet.

Nun die steif geschlagene Schlagsahne unterheben. Dann die Masse auf den Tarteboden geben und die Tarte für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zum Schluss darf die Tarteoberfläche noch ausreichend dekoriert werden.

brombeer-tarte-3
Share Tweet Pin It +1

You may also like

San Francisco

Posted on 18. Januar 2018

Ein perfekter Tag auf Ko Lanta

Posted on 18. März 2018

Südtirol – Mit dem VW Camper auf Reisen

Posted on 15. November 2017

Previous Post48 Stunden Bella Italia
Next PostLoch Lomond & Trossachs Nationalpark

No Comments

Leave a Reply

*

Bitte stimme für die Nutzung dieser Funktion den Datenschutzbestimmungen zu.