In Österreich, Travel Stories

5 Highlights im Montafon

Ein langes Wochenende in den Bergen? Österreich? Geht eigentlich immer. Also auf in das schöne Montafon in der Vorarlberg Region. Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell mal in den Bergen und der Natur abschalten kann. Für Genießer und Naturfreunde sind hier unsere Highlights und Tipps dieses Roadtrips. Die Reise ins Montafon lässt sich übrigens auch wunderbar mit einem Abstecher im Bregenzerwald kombinieren.

The best view
comes after the
hardest climb.

Der Lünersee bei Sonnenaufgang

Der Lünersee gehört definitiv zu einer der schönsten und größten Bergseen im Vorarlberg. Das Wasser ist unglaublich türkis und klar.

Um den See auf 1970 m über dem Meeresspiegel zu erreichen gibt es zwei Optionen. Die Erste und bequemere Lösung ist die Fahrt mit der Lünerseebahn. Eine Fahrt hinauf kostet für Erwachsene 8,80 € und die Bahn hat  von 8 – 17 Uhr geöffnet. Die zweite Option ist eine kurze, aber sehr knackige Wanderung, die auch ziemlich Ausdauer erfordern kann. Die 2 Kilometer lange Wanderung über den so genannten “Bösen Tritt” dauert etwas mehr als eine Stunde. Hier solltet ihr auf jeden Fall schwindelfrei sein, denn es gibt einige Passagen direkt am Abhang, die zu meistern sind. Auch gutes Schuhwerk kann hier von großer Hilfe sein. Oben an der Douglass Hütte angekommen werdet ihr dafür aber mit einem fantastischen Bergpanorama belohnt.

Tipp: Wenn ihr den “Bösen Tritt” wagt empfehle ich euch ausnahmsweise mal etwas früher aufzustehen. Wir sind den Weg früh morgen um 5 Uhr gegangen und waren um 6 Uhr fast alleine am Lünersee.

Der schönste Campingplatz im Montafon – der  Zeinisee

Der Campingplatz Zeinisee liegt oberhalb von Galtür auf 1820 M.ü.M. und liegt wunderschön im Bergpanorama eingebettet. Der Campingplatz bietet 20 Stellplätze für Wohnmobile und 10 Zeltplätze direkt am Zeinisee. Definitiv einer der schönsten Campingplätze, den ich je gesehen habe.

Die Silvretta Hochalpenstraße

Die Silvretta Hochalpenstraße gilt mit Sicherheit und zurecht als eine der schönsten Panoramastraßen der Alpen. Sie hat eine Länge von ca. 22 Kilometer und schlängelt sich vom Vorarlberger Montafon über das Vermunt und die Bielerhöhe durch die Berge der Silvretta ins Tiroler Paznaun. Die Kosten für eine Fahrt mit dem PKW betragen 15 €. Dafür werdet ihr aber mit fantastischen Ausblicken belohnt. Auf der Strecke fahrt ihr übrigens an 2 Stauseen vorbei, dem Silvretta- und dem Vermuntstausee. Dort könnt ihr natürlich auch einen Halt einlegen. Des Weiteren gibt es auf der Hochalpenstraße viele Ausgangspunkte für tolle Wanderungen innerhalb der Bergregion.

Das Silbertal

Fast schon unberührt wirkt das schöne Silbertal. Die Landschaft, die sich im hinteren Silbertal eröffnet, ist weitläufig und einzigartig. Zudem gibt es hier rundherum um den Kristberg wunderschöne Wandermöglichkeiten. Auch hier habt ihr die Möglichkeit mit der Bergbahn für 8,80 €/Person auf den Kristberg hinauf zu fahren und von dort aus eine schöne Tour zu machen und einen tollen Blick über das Silbertal zu erhaschen. Im Silbertal gibt es dann auch genügend Möglichkeiten für eine Einkehr. Wir waren dort. auf der Terrasse des Hotel Hirschen und gönnten uns einen leckeren Apfelstrudel mit Vanilleeis.

Murmeltiere und leckeres Essen auf der Fellimännle Hütte

Ein kleines Highlight für jeden Fan der österreichischen Küche. Die Einkehr in die Fellimännle Hütte könnt ihr wunderbar mit einer Rundtour, ausgehend vom Kristberg, kombinieren. Dort könnt ihr dann leckere traditionelle Speisen wie Käsesuppe, Marillenknödel, Kaiserschmarrn und frische Forellen genießen. Die Fellimännle Hütte ist zudem nicht nur für ihre tolle Lage und das gute Essen bekannt, sondern auch für die Murmeltiere, die um sie herum zu finden sind. In jedem Fall besuchenswert!
Share Tweet Pin It +1

You may also like

Heimat Schwarzwald

Posted on 8. Oktober 2017

Südtirol – Mit dem VW Camper auf Reisen

Posted on 15. November 2017

Ein perfekter Tag auf Ko Lanta

Posted on 18. März 2018

Previous PostSommer Salat mit Ziegenfrischkäse und Himbeer-Vinaigrette
Next PostNo Bake Panna-Cotta Torte mit Johannisbeeren

No Comments

Leave a Reply

*

Bitte stimme für die Nutzung dieser Funktion den Datenschutzbestimmungen zu.